Willkommen
  Das Aussehen der Maine Coon
  Die Maine Coon ist eine der größten, schwersten und ältesten Rassekatzen. Wie die meisten Halblanghaarkatzen gehört sie zu den Spätentwicklern ist oft schon bis zu 4 Jahre alt, bis sie vollständig ausgewachsen ist.

Sie besitzt große mit Pinseln besetzte Ohren, welche hoch am Kopf angesetzt sind sowie große und leicht schräg gestellte Augen. Die Schnauze ist kantig und besonders bei den Katern schön ausgeprägt.

Der Körper ist lang gestreckt, kräftig und muskulös und sollte mit den Beinen ein Rechteck bilden. Typisch für die Maine Coon sind die Haarbüschel zwischen ihren Zehen, denn ihre Füße haben die Funktion von Schneeschuhen, welche bewirken, dass sie nicht im Schnee einsinkt. Es ist auch nicht selten, dass Coonies zuerst mit ihren Pfoten in den Wassernapf tappen, um aus dem Urinstinkt heraus zu testen, ob das Wasser gefroren ist. Viele von ihnen trinken oder fressen sogar auf diese Art und Weise, indem sie in den Napf tauchen und anschließend die Pfote ablecken.

Das wetterfeste Fell ist glänzend, zottelig, aber weich und wird vom Nacken nach hinten kontinuierlich länger, bleibt aber trotzdem relativ pflegeleicht, da es größtenteils aus Deckhaar und weniger Unterwolle besteht. Die Halskrause ist ein auffallendes Merkmal dieser Rasse und kommt vor allem im Winter zur Geltung.

Der Schwanz ist lang, breit am Ansatz und dicht behaart, da er auch als Wärmeschutz dient. Die Maine Coon kann sich zusammengerollt das Schwanzende zum Schutz vor das Gesicht legen.
 
         
    Herkunft und Wesen
    Das Aussehen
    Das Wesen
    Zuchtbedingungen
    Unser Zuhause
    Galerie
    Unsere Katzen
    Nachwuchs
    Kontakt
    Links